Ausbildung

Gig Economy

Ein „Gig“ bedeutet, dass du gegen Bezahlung eine befristete Arbeit aufnimmst oder als unabhängige:r Auftragnehmer:in spezifische Aufgaben ausführst.

6 Min. Lesedauer
16.4.2022
dx spotlight Alfonso3

Die Gig Economy einfach erklärt

Wenn du dich mit DoorDash beschäftigt oder etwas darüber gelesen hast, bist du bestimmt schon auf den Begriff „Gig Economy“ gestoßen. Gig Economy klingt vielleicht imposant. Aber im Prinzip ist es nur ein neuer Ausdruck für eine sehr alte Methode des Geldverdienens.

Was ist ein „Gig“ ?

Ein „Gig“ bedeutet, dass du gegen Bezahlung eine befristete Arbeit aufnimmst oder als unabhängige:r Auftragnehmer:in spezifische Aufgaben ausführst.

Die meisten von uns sind mit dem Konzept eines „Gigs“ vertraut, auch wenn wir es vielleicht nicht immer so nennen. Wenn die Rolling Stones beschließen, im Madison Square Garden zu spielen, buchen sie einen Gig – also einen bezahlten Auftritt. Diejenigen von uns, die nicht so berühmt sind, können einen „Gig“ annehmen, indem wir für ein bisschen Geld ein neues Haus saubermachen, den Rasen des Nachbarn mähen oder mit dem Hund Gassi gehen. „Gigs“ können vielfältiger Natur sein: Es kann sich dabei entweder um umfangreiche Aufgaben handeln, wie das Streichen eines großen Hauses, oder es kann so einfach wie das Ausliefern einer Mahlzeit für DoorDash sein.

Sind „Gigs“ und Jobs das Gleiche?

Im Gegensatz zu Vollzeitjobs werden „Gigs“ von unabhängigen Auftragnehmer:innen durchgeführt und nicht von Angestellten, die einen Stundenlohn bekommen. Wer sein Geld mit „Gigs“ verdient, kann selbst entscheiden, wie viel, wie oft und für wen man arbeiten möchte. Anders als bei einer Vollzeitbeschäftigung hat man selbst in der Hand, wann, wie und wie oft man einen Auftrag ausführen möchte. Anstatt also jeden Tag ins Büro gehen (oder an virtuellen Sitzungen teilnehmen) zu müssen, haben Gig-Arbeiter die Freiheit, nach eigenem Ermessen zu arbeiten – das heißt, so viel oder wenig wie gerade nötig.

Worin unterscheiden sich „Gigs“?

Die Gig Economy basiert auf befristeter und flexibler Arbeit. Meistens beschreibt der Begriff Dienstleistungen von freiberuflichen Autor:innen, Fahrer:innen von Mitfahrzentralen und Apps von Drittanbietern wie DoorDash. Apps wie DoorDash verbinden Menschen, die gerne arbeiten möchten, mit Gelegenheiten – manchmal noch am Tag der Anmeldung –, sodass sie nicht erst in jedem Restaurant der Stadt einzeln nach Arbeit fragen müssen.

Ist es schwer, einen „Gig“ zu bekommen?

Bei „Gigs“ gibt es normalerweise keine formellen Vorstellungsgespräche und keine langfristigen Verpflichtungen. Du meldest dich bei einer App an, triffst eine Vereinbarung mit deinem Nachbarn oder hilfst jemandem, der eine Dienstleistung benötigt. Du arbeitest, wirst bezahlt und die Sache ist erledigt. Wenn du deinen Auftrag abgeschlossen hast, kannst du den nächsten annehmen – entweder von derselben Firma oder aber einer ganz anderen.

Welche Menschen verdienen ihr Geld mit „Gigs“?

Alle Arten von Menschen.

Dieses Modell wird von Menschen aus allen Schichten in Anspruch genommen: Rentner:innen, denen es daheim zu langweilig wird; Eltern, die die Studiengebühren für ihre Kinder bezahlen möchten; jungen Studierenden, die sich nebenher etwas Geld dazuverdienen möchten; Unternehmer:innen, die einen flexiblen Zeitplan benötigen, während sie auf große Ziele hinarbeiten; und sogar Lehrer:innen, die ihr Einkommen aufbessern möchten.

Warum kommt dieses Modell gut an?

Die Menschen schätzen dieses Arbeitsmodell, weil es schnell und flexibel ist. Und natürlich weil es sich auszahlt.

Die „Gig Economy“ bietet Millionen von Menschen eine Arbeit, die sonst aus den verschiedensten Gründe keine Chance auf ein Einkommen hätten.

dx spotlight TyMeka4 app closeup

Warum sollte ich mich in der Gig Economy für DoorDash entscheiden?

Warum sollte ich für DoorDash ausliefern?

Wenn du gerade keine Anstellung hast, dir ein kleines Polster erwirtschaften möchtest oder hart arbeitest, um über die Runden zu kommen, könnte die Auslieferung für DoorDash genau das Richtige für dich sein. Du kannst deine Arbeitszeiten selbst bestimmen und dein eigener Chef sein. In diesem Artikel sprechen wir darüber, warum DoorDash das Richtige für dich sein könnte.

Wie ist es, für DoorDash auszuliefern?

Die Auslieferung für DoorDash ist ziemlich einfach. Du musst nicht mehrere Vorstellungsgespräche durchlaufen und brauchst auch keine formelle Ausbildung. Im Prinzip brauchst du nur ein Smartphone und ein Fortbewegungsmittel (Fahrrad, Auto, Motorrad oder Roller).

Was brauche ich, um für DoorDash auszuliefern?

Abgesehen von einem sicherem Transportmittel und deinem Smartphone findest du in der Kurier-App (von DoorDash) alles, was du brauchst, um Lieferaufträge von Restaurants, Supermärkten, Drogerien und sogar Tierhandlungen zu bekommen und zu erledigen. Sobald du mit der Auslieferung beginnst, bekommst du außerdem eine isolierte Tasche und eine Red Card, die für deine Arbeit nützlich sind. Da DoorDash Platz 1 der Apps im Bereich Essen und Trinken belegt, stehst du darüber hinaus ganz oben in der Warteschlange, wenn es um Arbeit auf Abruf in deiner Gegend geht.

Mit der Kurier-App kannst du:

  • Dich innerhalb von wenigen Minuten anmelden

  • Dich schnell auszahlen lassen

  • Deinen eigenen Schichtplan festlegen

  • Arbeit in deiner Nähe finden

  • Dir bei Bedarf Hilfe holen

Wenn du für DoorDash ausliefern möchtest, ist der Einstieg ganz einfach. Lade die Kurier-App aus dem App Store oder dem Google Play Store herunter.

Wie viel verdienen Dasher:innen?

Im Schnitt verdienen Dasher:innen – das heißt alle, die für DoorDash ausliefern – 22 $ pro Arbeitsstunde, einschließlich 100 % des Trinkgelds. Je nachdem, wo sie arbeiten, kann diese Zahl variieren. Wenn du dich anmeldest, hast du möglicherweise Anspruch auf ein spezielles Angebot. Schließlich siehst du in der Kurier-App auch Sonderaktionen wie Challenges, bei denen du für die gleiche Arbeitszeit mehr Geld verdienst.

Apropos Trinkgeld: Dasher:innen bekommen immer 100 % des Trinkgelds, das sie für eine Lieferung verdienen.

Was macht DoorDash besser als andere „Gigs“?

Dieses Arbeitsmodell kann sich auszahlen, vor allem wenn du den richtigen „Gig“ annimmst. DoorDash bietet Dasher:innen ständig eine Reihe von Belohnungen – von 2 % Cashback auf jeden Benzineinkauf mit der DasherDirect Business Prepaid Visa Card bis hin zu einer Vielzahl von Vergünstigungen und Preisnachlässen, auf die du zugreifen kannst, einfach weil du auslieferst, z. B. Angebote für Ölwechsel von Take 5 oder Mietwagen von Hertz.

Wenn es um die Sicherheit geht, stellt DoorDash den Dasher:innen Support rund um die Uhr zur Verfügung, sodass immer jemand da ist und helfen kann, falls etwas schiefgeht. DoorDash verfügt über ein Team von Entwickler:innen, die rund um die Uhr arbeiten, um sicherzustellen, dass die Kurier-App einwandfrei funktioniert, und die immer wieder neue und nützliche Funktionen hinzufügen.

Was kann ich tun, um mehr zu verdienen?

Wenn du dich entschieden hast, dass die Auslieferung für DoorDash das Richtige für dich ist, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie du deinen Verdienst maximieren kannst.

Ausliefern, wenn viel los ist

Im Moment machen Restaurants den größten Teil der Bestellungen über DoorDash aus. Halte dir die Zeiten frei, zu denen die Leute hungrig werden (Frühstück, Mittag- und Abendessen), und klicke auf „Jetzt liefern“ – oder lege im Voraus eine Schicht fest, um etwas zu verdienen, wenn die Nachfrage hoch ist.

Mit Geduld an die Aufgabe herangehen

Wenn du noch neu bei der Auslieferung für DoorDash bist, kann es passieren, dass du einen Moment brauchst, um einen Parkplatz zu finden oder um mit der App zurechtzukommen. Hab Geduld mit dir selbst und nimm dir die nötige Zeit, um bei der Lieferung alles richtig zu machen.

Zu bestimmten Zeiten liefern

Halte dir die Zeiten frei, zu denen die Leute zu Hause sind: Sportveranstaltungen, Regenwetter und Feiern am Wochenende. Zu diesen Zeiten kannst du sogar noch mehr verdienen.

dx spotlight Alfonso2

Flexible Arbeit finden

Bei der Auswahl einer Tätigkeit, die optimal zu deinen Bedürfnissen passt, kommt es auf deine persönlichen Umstände und Ziele an. Die folgenden Punkte solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du deinen nächsten Job oder „Gig“ aussuchst.

Vertragsarbeit vs. Vollzeitbeschäftigung

Es gibt viele Gründe, warum Vertragsarbeit eine interessante Möglichkeit bieten kann. Manche Menschen, wie Musiker, genießen die Freiheit, ihren eigenen Zeitplan zu erstellen und der eigenen Berufung zu folgen. Andere, die etwas unternehmungslustiger oder unabhängiger sind, wünschen sich vielleicht einen Job, bei dem sie zu ihren eigenen Bedingungen arbeiten und ihr eigenes Unternehmen aufbauen können.

Arbeit als unabhängige:r Auftragnehmer:in

Vertragsarbeit wird von unabhängigen Auftragnehmer:innen durchgeführt. Im Gegensatz zu einer Vollzeitbeschäftigung hast du bei der Vertragsarbeit die Freiheit zu entscheiden, wann, wie lange und für wen du arbeiten möchtest. Zu den unabhängigen Auftragnehmer:innen zählen unter anderem Musiker, Anstreicher, Hausmeister, Klempner und Elektriker. Auch wenn die Vertragsarbeit meistens nicht die mutmaßliche Stabilität einer Vollzeitbeschäftigung bieten kann, wird genau diese Flexibilität der „Gigs“ von vielen Auftragnehmern geschätzt.

Dein Arbeitsumfeld

Fährst du gerne und bist du gerne an der frischen Luft, oder bist du lieber drinnen? Hast du gerne mit Menschen zu tun und bist gesellig, oder bist du eher fokussiert und zielorientiert? Wie gut gelingt es dir, pünktlich zu sein? Ist dir ein Zeitplan bei der Arbeit wichtig?

Wäge diese Fragen sorgfältig ab, wenn du über deinen nächsten Schritt nachdenkst, egal ob es nun um „Gigs“ oder eine Festanstellung geht.

Wie viel ist dir deine Zeit wert?

Du kannst jeden Konzernökonomen fragen und wirst zu hören bekommen, dass Angestellte, die in Geschäften oder Büros arbeiten, ganz oft nicht produktiv sind. Wenn alle Warenbestände verräumt sind und keine Kund:innen einkaufen, kann es eine lange Nacht werden. Bei der Vertragsarbeit ist das Arbeiten immer mit einem direkten Verdienst verbunden, sodass deine Zeit effizienter genutzt wird. Und die Zeit, in der du nicht arbeitest, steht dir zur freien Verfügung. Schalte die App einfach aus, bis du wieder bereit zum Arbeiten bist.

Eine gute Work-Life-Balance

Wenn du die Freiheit schätzt, deinen eigenen Zeitplan zu erstellen und dein eigener Chef zu sein, ist ein Bürojob wahrscheinlich nichts für dich. Für Menschen, die Kinder haben oder sich um ihre Eltern kümmern müssen, kann es zudem schwierig sein, in Schichten zu arbeiten, die nicht zu den Schlafens- oder Essenszeiten passen. Je nach deinen Pflichten gegenüber deinem Partner oder deiner Familie ist es heute wichtiger denn je, eine Arbeit zu finden, die sich finanziell auszahlt und es gleichzeitig möglich macht, dich um dich selbst und um deine Liebsten zu kümmern.

Das Fazit?

Die Wahl eines Berufswegs ist nicht immer einfach. Wenn du dein Einkommen aufbessern willst, dich gerade in einem Umbruch befindest oder feststellst, dass eine herkömmliche Beschäftigung nicht das Richtige für dich ist, können „Gigs“ wie die Auslieferung für DoorDash dir allerdings dabei helfen, deine Möglichkeiten auszuloten, oder dich sogar auf den richtigen Weg bringen, um deine Träume zu verwirklichen.

Du kannst die Auslieferung für DoorDash ausprobieren, indem du dich hier anmeldest.

Verfasser:in

DoorDash

DoorDash

DoorDash